Aus dem KORSO wird der Zentralrat der Konfessionsfreien. Dies beschloss die KORSO-Ratsversammlung am 19. September 2021 in erli. Die Umbenennung wird zusammen mit der beschlossenen Satzungsreform gültig, wenn die Satzungsänderungen im Vereinsregister eingetragen sind.
Religionszugehörigkeiten
Quellen: fowid/CF, DBK, EKD, REMID, BAMF, Statistisches Bundesamt. (Unter "sonstigen Religionszugehörige" sind u.a. Freikirchen, Neuapostolische Kirche, Zeugen Jehovas, Mennoniten, Judentum: 0,1 %; Buddhismus: 0,2 %; Hinduismus: 0,1 %; Jesiden: 0,1 %; weitere: 0,4 %.)
Bedeutung von Religion weltweit
Verteilung der weltweiten Religiosität nach einer Gallup-Umfrage 2006-2008.
Ziel des KORSO ist es, die unterschiedlichen Interessen säkularer Verbände zu bündeln und den Säkularen eine Stimme zu geben. [Bildquelle: Shutterstock 155341358 Dotshock.]
Finanzielle und andere Privilegien, die der Staat allein den Kirchen gewährt, werden vom KORSO kritisch hinterfragt. [Bildquelle: Shutterstock 463801091 DmyTo.]
KORSO unterstützt Bündnis »Mein Ende gehört mir«. [Bildquelle: Shutterstock 87222310 Bernd Schmidt.]
Der KORSO e.V. unterstützt die Forderung des Bündnisses "BAStA" nach Ablösung der altrechtlichen Staatsleistungen.
In der Welt geht es mit rechten Dingen zu, die Werte unserer Gesellschaft sind säkular. Vertreten wir sie gemeinsam und selbstbewusst!
Niemand hat das Recht, anderen Menschen seine Glaubens- und Wertvorstellungen aufzuzwingen. Nur der säkulare Staat kann sicherstellen, dass Gesetze weltanschaulich neutral sind und dem Individuum Raum für ein selbstbestimmtes Leben lassen.
─ Ulla Bonnekoh
Im Leben von immer mehr Menschen spielt Religion keine Rolle. Es ist an der Zeit, mit einer starken Stimme den Platz in der Gesellschaft zu fordern, der ihnen zusteht.
─ Michael Wladarsch, Schatzmeister im KORSO-Vorstand
Säkulare Positionen dienen nicht allein Säkularen und Atheisten. Sie ermöglichen erst das freie und gleichberechtigte Miteinander aller Bürger in einer Demokratie.
─ Petra Bruns, Beisitzerin im KORSO-Vorstand
Grundgesetz Artikel 1: "Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.", Artikel 4 (1): "Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich."
─ Alexander Knöß
Die strikte Trennung der Kirche vom Staat ist eine wesentliche Voraussetzung für dauerhafte, stabile und auf Toleranz gegründete Beziehungen zwischen Nichtreligiösen und Gläubigen in unserer Gesellschaft.
─ Ralf Lux, Beisitzer im KORSO-Vorstand
Nur in einem weltanschaulich neutralen Staat können alle ihr Leben frei und selbstbestimmt leben. Wir setzen uns dafür ein, dass das auch so bleibt.
─ Stefan Paintner, Beisitzer im KORSO-Vorstand
Ich begrüße es, dass religiöse Versprechungen immer weniger Menschen überzeugen. Der KORSO geht den nächsten Schritt: Für eine säkulare Kultur und für die Interessen der Konfessionsfreien!
─ Helmut Fink, KORSO-Vorsitzender von Dezember 2012 bis März 2019
Alles ist weltlich und die Natur ohne Werteimmanenz. Das menschliche Leben hat den Sinn, den wir ihm individuell in einer entzauberten Welt zu geben vermögen.
─ Rudolf Ladwig, Beisitzer im KORSO-Vorstand bis März 2019
Im Sinne von Diderot mache ich mir die Mühe der Prüfung von der Wahrheit einer Aussage. Ich bin nur selten zufrieden mit mir selbst, wenn ich keinen Gebrauch von meiner Vernunft gemacht habe oder wenn der Gebrauch, den ich von ihr gemacht habe schlecht ist.
─ Erwin Schmid, Beisitzer im KORSO-Vorstand bis März 2019


Zum Herunterladen: Broschüre „Der KORSO. Wer wir sind – Unsere Ziele – Unsere Forderungen“ (Stand: September 2019) [pdf, 4,4 MB]


Einmal monatlich veranstaltet der KORSO eine Online-Themenwerkstatt zu unterschiedlichen Themen aus säkularer Perspektive. Wer an Informationen darüber interessiert ist, kann die Aufnahme in den Verteiler beantragen: per Mail an info@korso-deutschland.de.
[Bitte geben Sie dort auf jeden Fall Ihren vollen Namen an, wenn möglich auch weitere Kontaktdaten (die nicht veröffentlicht werden), gerne auch Angaben zu Ihren Interessen und ggf. Ihre bereits bestehende Einbindung ins säkulare Spektrum – etwa Mitgliedschaft in einer regionalen Organisation, Engagement in einer säkularen Angelegenheit etc. – alles, was Sie uns mitteilen möchten. Vielen Dank für Ihr Interesse!]


Mitgliedsorganisationen

Dachverband Freier WeltanschauungsgemeinschaftenDeutscher Freidenker-VerbandGiordano Bruno Stiftung
Internationaler Bund der Konfessionslosen und Atheisten
Stiftung GeistesfreiheitJugendweihe Deutschland e.V.
Roter Baum
Koordinierungsrat säkularer Organisationen by TeslaThemes