Das säkulare Spektrum im Blick der Religionswissenschaft

Der langjährige KORSO-Vorsitzende (2012-2019) Helmut Fink stellt in seiner heute veröffentlichten Rubrik „Freigeist“ (Nr. 26) des Kortizes-Podcasts das Buch des Religionswissenschaftlers Stefan Schröder „Freigeistige Organisationen in Deutschland: Weltanschauliche Entwicklungen und strategische Spannungen nach der humanistischen Wende“ vor. Es ist im Februar 2020 nun auch als Taschenbuch erschienen (de Gruyter, 2020, 19,95 €; Ersterscheinung als Hardcover: de Gruyter, 2018, 99,95 €). Das Buch enthält eine umfassende Analyse des säkularen Spektrums aus dem Datenmaterial der Jahre 2013-2016.

In seinem 45minütigen Podcast schildert Helmut Fink im Detail Methodik und Ergebnisse dieser umfassenden Studie. Darin wird die Aktivität der säkularen Organisationslandschaft anhand der beiden idealtypischen Vereinigungen des Humanistischen Verbandes Deutschlands HVD und der Giordano Bruno Stiftung gbs analysiert, beides Mitgliedsorganisationen des KORSO.

Der Studienautor Stefan Schröder charakterisiert beispielsweise den „sozialpraktischen Organisationstypus“ (HVD), dessen Engagement er als „imitierend-konkurrierend“ beschreibt, also mit dem Anspruch auf Gleichbehandlung mit Religionsgemeinschaften. Im Gegensatz beschreibt Schröder das Wirken der gbs als eher „weltanschaulich-agonal“ (griech. ἀγών agṓn: Wettkampf, Wettstreit), im Bezug auf die Religion also eher „kritisch-konfrontativ“. Auf S. 213 kommt Schröder zu dem Schluss „Die strategischen Unterschiede der beiden Organisationstypen münden zu Ende gedacht in einer Gegensätzlichkeit und Unvereinbarkeit.“

Helmut Fink antwortet darauf gegen Ende des Podcasts mit den Worten: „Die Analyse, dass es strategische Unterschiede gibt, bedeutet natürlich nicht, dass die Organisationen irgendwie zerstritten sein müssten oder gar gegeneinander arbeiten. Selbstverständlich ist es möglich, freundschaftliche Absprachen vorzunehmen. Selbstverständlich ist es möglich, per „Arbeitsteilung“ zu kooperieren, wenn man unterschiedliche Rollen in der Gesellschaft hat. Und der KORSO will ja gerade zur Transparenz einer solchen Unterschiedlichkeit und zur Vertrauensbildung beitragen.“

Stefan Schröder: „Freigeistige Organisationen in Deutschland: Weltanschauliche Entwicklungen und strategische Spannungen nach der humanistischen Wende“, de Gruyter, 2020, Taschenbuch, 299 Seiten, ISBN: 978-3110644043.

Quelle: Kortizes-Podcast: https://kortizes.de/multimedia/#podcast, Freigeist Nr. 26:
https://kortizes.de/26-freigeist-freigeistige-organisationen-im-blick-der-religionswissenschaft/.

LEAVE A COMMENT

Koordinierungsrat säkularer Organisationen by TeslaThemes