Historische Staatsleistungen nach 100 Jahren endlich ablösen!

Der KORSO hat seinen Flyer (pdf: 90 KB) mit Hintergrundinformationen zur Ablösung der sog. historischen Staatsleistungen in 3. Auflage neu aufgelegt. Er enthält nun die Zahlen von 2017 aus allen Bundesländern, im Detail aufgeschlüsselt für das Beispiel Bayern.

r diese Zahlungen, die nichts mit den Sozialdienstleistungen der Kirchen zu tun haben, besteht seit 1919 ein Ablösegebot mit Verfassungsrang. Die Politik zeigt kaum Interesse an dem millionenschweren Thema. Zur Rechtslage und zur Programmatik der Parteien vgl. die Studie des Instituts für Weltanschauungsrecht:

https://weltanschauungsrecht.de/meldung/staatsleistungen-2019-abloesen